Einleitung: Real Estate Due Diligence

Real Estate Due Diligence – Eine Erhöhung der Entscheidungsqualität bei gleichzeitiger Minimierung der Risiken.

Definition: Immobilien Due Diligence

Immobilien Due Diligence (IDD) ist die systematische Immobilienprüfung durch Fachleute mit anerkannten Analysemethoden, wobei die Ergebnisse in einem Immobilien Due Diligence Report (IDDR) festgehalten werden. Prüffelder sind:

  1. Immobilienmarkt (Market Due Diligence)
  2. Recht (Legal Due Diligence)
  3. Steuern (Tax Due Diligence)
  4. (Bau-)Technik (Technical Due Diligence)
  5. Altlasten / belasteter Standort (Environmental Due Diligence)
  6. Finanzen (Financial Due Diligence)

Immobilien Due Diligence – Alter Wein in neuen Schläuchen?

  • Geprüft wurde beim Immobilienerwerb schon immer.
    • IDD ist aber systematische Immobilienprüfung.
  • Jeder prüfte auf seine Weise, mit oder ohne Methode.
    • IDD ist Projektmanagement.
  • Früher wurde alleine aus Sicht des Experten geprüft.
    • IDD berücksichtigt als Adressaten Käufer, Verkäufer und die übrigen Transaktionspartner wie Banken und Finanzinvestoren als Kapitalgeber.
  • Herkömmliche Immobilienprüfung legten das Vorgehen und auch einen Teil der Daten nicht offen.
    • IDD macht Immobilienprojekte für alle Beteiligten transparenter.

News rund um Immobilien und Eigentum in der Schweiz

News und aktuelle Informationen zu Immobilien, Wohneigentum, Unternehmensimmobilien und dem Schweizer Immobilienmarkt finden Sie auf dem News-Blog der LawMedia AG unter Sachenrecht / Immobilien:
law-news.ch » Sachenrecht/Immobilien